Contemporary Fine Arts freut sich, eine Ausstellung mit neuen Bildern von

Norbert Schwontkowski zu präsentieren. Der in Berlin und Hamburg lebende Künstler wurde 1949 in Bremen geboren und studierte Freie Malerei an der Hochschule für Gestaltung in Bremen sowie an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg.

 

In seinen Bildern inszeniert Norbert Schwontkowski meist kleine Geschichten, die verschiedene, tendenziell melancholische Stimmungslagen widerspiegeln. Immer wieder faszinieren dabei die undefinierten, vagen Landschaften, bei denen der Betrachter nur vermuten kann, wo sich die häufig isoliert wirkenden und fast schwebenden Protagonisten der Bilder befinden. Obwohl Schwontkowskis Bilder nur aus zwei Komponenten bestehen, nämlich Motiv und Grundierung, entwickeln sie mit minimalen Mitteln eine beeindruckende Vielschichtigkeit. Diese wird durch die Malweise und Technik noch verstärkt, denn neben Ölfarbe und Pigmenten fügt Schwontkowski seinen Bildern meist Metalloxyde zu, was zu unvorhersehbaren Veränderungen der Farbe führt. In einer „Nass-in-Nass“-Technik lagert er zunächst viele Farbschichten übereinander und schafft so eine Art horizontales Fundament.

 

Schwontkowskis Bilder zeichnen sich nicht nur durch Melancholie, sondern auch durch eine besondere Art von Komik aus, deren Grundlage durchweg bestimmt ist durch das Verhältnis von Mensch und Welt, d.h. der einerseits begrenzten menschlichen Existenz und der andererseits unendlichen Freiheit des Geistes. Dieser unüberwindbare Gegensatz und das Wissen darum hüllen die Bilder wie auch die Personen in den Bildern in eine stille Melancholie. Durch eine besondere Art von Situationskomik, welche die Personen teilweise inmitten alltäglicher Szenen zeigen, kippt die Tragik dieser Lage jedoch ins Humorvolle. Die scheinbar einfachen Dinge des Alltags und belanglos anmutenden Ideen geraten durch diese dezente Verschiebung in ein groteskes Umfeld und entwickeln in ihrer Umsetzung eine magische Wirkung. Titel und Bild sind dabei immer unmittelbar miteinander verbunden.