"Ich, Jonathan Meeseewolf, widme diese Ausstellung: „General Tanz 3 Streifen für ein Halleluja“ den Mummis, Mumins, Noel Coward, AHABLIGH, Ezra Pound und Sankt Dracula, Tanterousy Tarantula, General Tanz und der PRÄHISTORIE.

DIE VORPARABEL der 100 Vampirmädchen:
Führet Euch in Versuchung, denn es gilt das Meuchelgetreide hinauszuspeien, das als grünliches Baguette (Heuchelgetreide) in Euch drang, öffnet das Spiel, mit Euren saugrünen Schnäbeln.

EIN Raubvogel mit einer 4 Meter langen schneckenförmigen Nase und einem 23,85 cm langen und 40 cm breiten, saubunten Pimmelchen beflog die Urstadt „Hermetikon“ und traf nahe dem gelben Vulkansee Fräulein „STEWCUTTER“ seine ehemalige Geliebte, das Raubtiermädchen „Tante Drusill de Ei BÖRSILL“; währenddessen erschien auch noch Vampirtoni und übernahm die Herrschaft nachdem er kurzen Prozess machte. Vampirtoni, den man unter vorgehaltener Hand auch Dr. Vampirsuppe nannte, sprach dann folgende Volksparabel in die ausgelutschten Fratzen: Ich, der Schergenhai, vormals der Schergentoni, sage Euch im Namen meiner Naturmönchshaftigkeit , ich sag´s Euch, was ich Euch sage: Dies sei das Duell Eures Lebens, IHR kleinen LUMPIS.
Kultur ist Menschenjagd, unheilbar lieblich.“

Jonathan Meese