Welt: Seelenbeben „A Smashed Window and an Empty Room“ von Hannah Perry

Die britische Künstlerin Hannah Perry hat vor einigen Tagen auf Instagram ein Video gepostet. Die kurze, sich pausenlos wiederholte Sequenz zeigt ihre neue hydraulische Stahlskulptur „Bully“ in Aktion: Zwei gekrümmte Metallkörper, deren gezackte Flächen genau ineinander passen, bewegen sich dort immer wieder aufeinander zu und voneinander weg, scheinen den Tanz zweier Liebender aufzuführen – oder aber einen Kampf auszufechten. Dabei ertönen scheppernde Geräusche, die an eine Schrottpresse denken lassen. Das Video zeigt auch die Künstlerin: Sie hockt hinter der Skulptur und ist durch den Spalt, der zwischen den Stahlkörpern mal breiter, mal schmaler wird, mehr oder weniger zu sehen. Sie lächelt ein bisschen und lässt „Bully“ einfach wirken.